• 21. September 2018

Obst-Ernte 2018 – Wohin mit all den Früchten?

Obst-Ernte 2018 – Wohin mit all den Früchten?

1024 683 Gerlach

Dieses Jahr kann so viel Obst geerntet werden, wie seit Jahren nicht mehr. Während für viele Getreidebauern der regenarme Sommer ein großes Problem war, so sorgt er diesen Herbst für eine ertragreiche Obsternte.
Auch die milden Temperaturen und die fehlenden späten Fröste im Frühjahr haben Ihren Beitrag geleistet. Genauso waren die Bienen mehr als sonst unterwegs und sorgten so für eine hervorragende Bestäubung.
Nun sind allerdings einige Bauern und private Haushalte vor das Problem gestellt, dass sie nicht wissen, was sie mit all den Erträgen anfangen sollen. Deshalb haben wir hier einige Ideen für Sie zusammengefasst, mit welchen Sie auf jeden Fall Verwendung für einen Großteil der Ernte finden werden!

Frisch verzehren
Natürlich schmeckt das Obst frisch aus dem Garten am allerbesten. Was Sie also innerhalb der nächsten Zeit verbrauche können, sollten Sie also auch frisch genießen. Und wenn Sie mal wieder eine größere Menge auf einmal verbrauchen wollen, schmeckt ein frischer Obstkuchen natürlich auch fantastisch!

Lagern
Einige Obstsorten, wie beispielsweise Äpfel oder Birnen, lassen sich problemlos für lange Zeit lagern und können so jederzeit frisch verzehrt werden – So lang die Konditionen stimmen! Sie sollten unbedingt auf einen trockenen und kühlen Ort achten, an welchem es aber keinesfalls gefrieren kann. Am besten eignet sich hierfür natürlich ein Keller, da hier meist optimale Bedingungen herrschen.

Einfrieren
Für das Einfrieren eignet sich zwar nicht jede Frucht gleichermaßen, dennoch ist es für die ein oder andere Sorte eine gute Idee! Vor allem Steinobst lässt sich hervorragend einfrieren – sollte vorher aber unbedingt entsteint werden, damit Sie sich einiges an Stress sparen können. Aber auch Äpfel oder Birnen lassen sich einfrieren, hier eignet sich allerdings die pürierte Form am besten.

Einkochen
Bekannt aus dem Keller der Großmutter: Regale, gefüllt mit eingekochtem Obst. Dass dies ein wenig aus der Mode gekommen ist, ist eigentlich mehr als schade – Schließlich schmeckt zum Beispiel Apfelmus doch sehr gut! Außerdem hält sich dieses ewig und kann so auch ernteärmere Saisons überbrücken.

Marmelade oder Konfitüre
Eine weitere Variante ist natürlich die Herstellung von Marmelade, Konfitüre oder Gelee. Auch dieses hält sich für sehr lange Zeit und schmeckt das ganze Jahr gut!

Entsaften
Zu guter Letzt bleibt natürlich noch die Möglichkeit des Entsaftens. Wenn Sie das nötige Equipment haben, eignet sich auch dies hervorragend für das Aufbrauchend der großen Obsternte!

Sie sehen also, dass es einige Möglichkeiten gibt, wie Sie Ihre Obsternte schmackhaft verwerten können. So müssen Sie nichts entsorgen und sind das ganze Jahr super versorgt.

Hinterlasse eine Antwort

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit

„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen”

Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.