• 6. Februar 2020

So wird die Logistik durch Reduzierung des Stromverbrauches ökologischer

So wird die Logistik durch Reduzierung des Stromverbrauches ökologischer

So wird die Logistik durch Reduzierung des Stromverbrauches ökologischer 1024 576 Gerlach

Bei der Stromerzeugung durch die fossilen Energieträger Gas, Kohle und Erdöl wird genauso wie bei den regenerativen Trägern, Sonne, Wasser und Wind, CO2 freigesetzt.
Um umweltfreundlich und wirtschaftlich handeln zu können, muss die Energie (unabhängig von der ursprünglichen Energieform) eingespart werden.
Gerade in der Logistik kann durch einfache Schritte der Stromverbrauch gesenkt werden.
Die Logistik wird ökologisch aufgebaut sobald der Stromverbrauch reduziert wird und die damit verbundenen Umweltbelastungen kleiner werden.
Natürlich kann die Logistik auch durch kleine Punkte den Stromverbrauch senken.

  1. stromsparende Lagerliftsysteme
  2. Stand-by-Betrieb von Geräten
  3. Ware auf weniger Platz aufnehmen (geringere Lagerfläche benötigt weniger Strom)

Ein Logistik-Unternehmen kann somit den Stromverbrauch senken und ist daraufhin ökologisch organisiert. Aber auch die umweltfreundliche Entsorgung ist für ein Logistik-Unternehmen sehr wichtig.
Recycling steht hier im Vordergrund, aber auch die Planung von Mengen und Wegen für den Abfall trägt zu einem ökologischen Konzept bei.
Bei der Entsorgung von Abfall berücksichtigt das ökologisch orientierte Unternehmen sowohl den sparsamen Einsatz von Energie, als auch die Möglichkeit des Recyclings.
Mit diesen Punkten wird die Logistik durch Senkung des Stromverbrauchs ökologisch orientiert!